Loading...
Über uns 2018-07-18T15:00:54+00:00
Ewa Karlström
Ewa KarlströmGeschäftsleitung | Produzentin
Die gebürtige Schwedin Ewa Karlström erlernte ihr Handwerk von 1989 bis 1992 an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film in der Abteilung „Produktion und Medienwirtschaft“. Als Produktions- und Aufnahmeleiterin arbeitete sie zuvor bereits an den Erstlingswerken der späteren Erfolgsregisseure Sönke Wortmann („Drei D“) und Caroline Link („Sommertage“). Gemeinsam mit der Regisseurin Katja von Garnier gründete Ewa Karlström 1990 die Vela-X Filmproduktion und produzierte 1993 den Überraschungserfolg „Abgeschminkt!“, der über 1 Millionen Kinobesucher begeisterte.

Anschließend realisierte sie als ausführende Produzentin sechs TV-Movies und zwei Kinofilme der schwedisch/deutschen Koproduktion „Kommissar Beck” und das ProSieben TV-Movie „Heimliche Zeugin“. 1996 hat Ewa Karlström Katja von Garniers zweiten Kinofilm „Bandits” koproduziert, der abermals ein Millionenpublikum erreichte. Im selben Jahr gründete sie gemeinsam mit Andreas Ulmke-Smeaton das Filmproduktionsunternehmen SamFilm.

Andreas Ulmke-Smeaton
Andreas Ulmke-SmeatonGeschäftsleitung | Produzent
Andreas Ulmke-Smeaton ist 1967 in Marburg geboren. Von 1989 bis 1992 studierte er an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film in der Abteilung „Produktion und Medienwirtschaft“. Davor hatte er bereits zwei Jahre in Frankfurt Betriebswirtschaft studiert. Erste Erfahrungen als Produktionsleiter sammelte Ulmke-Smeaton unter anderem bei der internationalen Koproduktion „Lac des Cignes/Schwanensee“.

Der von ihm 1992 produzierte Kurzfilm „About war“ (Regie: Miguel Alexandre) wurde als bester ausländischer Studentenfilm für den Oscar nominiert und erhielt den 1. Preis „Best Young Talent“ auf dem Internationalen Filmfestival der Filmhochschulen in München. 1993 übernahm er Regie und Produktion bei der ZDF/Arte-Produktion „The Times they are changin“. Anschließend arbeitete er als Produzent im Fernsehbereich und hat in dieser Funktion diverse TV-Movies, sowie den Pilotfilm zur Serie „Jets – Leben am Limit“ für ProSieben realisiert. Seit 1996 betreibt Andreas Ulmke-Smeaton gemeinsam mit Ewa Karlström das Filmproduktionsunternehmen SamFilm.

Bernd Schiller
Bernd SchillerGeschäftsleitung | Co-Produzent
Bernd Schiller ist Dipl.-Betriebswirt (FH), spezialisiert auf den Bereich Marketing, und seit 2008 für Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton tätig, seit 2015 als Geschäftsführer der Alias Entertainment GmbH, in der die Merchandising-Lizenzen an den Kinoproduktionen von SamFilm gebündelt werden, seit 2018 als Geschäftsführer und Co-Produzent der SamFilm GmbH.

Im Anschluss an sein Studium in München und Paris war Schiller bis 1997 im Entertainmentbereich der Bertelsmann AG (BMG) beschäftigt, zunächst als Assistent der Geschäftsleitung, danach als Product Manager Entertainment. In dieser Position war er verantwortlich für die Vermarktung von Spielfilmlizenzen der Universum Film. Durch die Komplettbetreuung internationaler Lizenzen und die Teilnahme an allen wichtigen Filmmessen im europäischen Ausland und in Übersee hat er sich tiefgreifendes Wissen über die gesamte Wertschöpfungskette der Filmvermarktung erworben. Nach zehnjähriger Selbständigkeit mit der Marketingagentur puls entertainment wurde ihm 2008 bei Alias Entertainment die Verantwortung für die Vermarktung der Nebenrechte der Kinofilmproduktionen von SamFilm übertragen. Unter anderem zeichnet er verantwortlich für die Etablierung der Bestseller-Reihe „Ostwind“, die im Eigenverlag erscheint und über 1,5 Mio. verkaufte Bücher zählt.

Seit 2015 fungiert Schiller als Associate Producer der Kinofilmproduktionen von SamFilm, darunter „Fünf Freunde 4 „, „Ostwind 2 & 3“ oder „Die wilden Kerle – Die Legende lebt“, seit 2017 als Co-Produzent („Gestüt Hochstetten“, „Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier“).

Hanna Stahl
Hanna StahlAssistentin der Geschäftsleitung
Hanna Stahl ist 1982 in München geboren und begann nach der Allgemeinen Hochschulreife 2001 das Studium der Politikwissenschaften, mit Nebenfach Germanistik an der LMU München.

2002 entschied sie sich für den Wechsel in die Filmbranche und absolvierte diverse Praktika in der TV- und Kinofilmproduktion.
Später schloss sie ihr Studium des TV-Produktionsmanagements an der Bayerischen Fernsehakademie in München, Unterföhring mit dem Diplom ab.

Seit Anfang 2004 ist sie als Assistentin der Geschäftsleitung bei der SamFilm GmbH fest angestellt.

„Wir wollen gute Kinofilme produzieren, die viele Menschen interessieren.“

Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton halten seit Gründung ihrer Produktionsfirma SamFilm GmbH im Jahre 1996 an diesem Leitsatz fest. Bereits die erste Produktion von Sam- Film, die Beziehungskomödie „Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit“ hat als zweiterfolgreichster deutscher Kinofilm des Jahres 1998 über eine Million Besucher in die Kinos gelockt.  13 Filme haben mittlerweile die Eine-Million-Zuschauer-Grenze überschritten, insgesamt haben die Produktionen aus dem Hause SamFilm über 20 Millionen Kinobesucher begeistert.

Die FFA hat die Arbeit von SamFilm 2008 mit zwei „Branchentigern“ gewürdigt – für den kommerziell erfolgreichsten deutschen Film (DWK4 – Die wilden Kerle) und für die erfolgreichste deutsche Filmproduktionsfirma des Jahres. Dass die Ausrichtung auf einen breiten Markt nicht auf einen hohen Qualitätsanspruch verzichten muss, zeigen die zahl- reichen weiteren Nominierungen und Auszeichnungen, die auf das Konto der SamFilm- Produktionen gehen (Deutscher Filmpreis, Bayerischer Filmpreis, Der weiße Elefant, Der Goldene Greif u.a.).

Als Jackpot erwies sich für die Absolventen der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film die Verfilmung von „Die wilden Kerle“, der Jugendbuchreihe von Joachim Masanek, der für die Filmadaptionen stets das Drehbuch beisteuerte und auch Regie führte. Nach nun mehr fünf Kinofilmen ist das „Wilde Kerle“-Franchise die erfolgreichste deutsche Kinder-/Jugendfilmreihe aller Zeiten, vielfach preisgekrönt und zudem eine der prominentesten Merchandsing-Welten Deutschlands.

Mit „Es ist ein Elch entsprungen“ landete SamFilm 2005 einen Feiertagshit. Das moderne Weihnachtsmärchen hielt sich über zwei Monate in den Top Ten der Kinocharts und verzeichnete 1 Millionen Kinobesucher. Gekrönt wurde dieser Erfolg mit der Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2005 für den besten Familienfilm.

Im Jahr 2008 erklommen zwei SamFilm Produktionen Platz 1 der Kinocharts:„DWK5 – Die wilden Kerle“ und „Sommer“. Besonderer Stolz gilt „Sommer“: Der Stoff wurde gezielt auf den hauseigen aufgebauten „Wilde Kerle“-Star Jimi Blue Ochsenknecht hin entwickelt und erzielte über 1 Million Kinobesucher. Eine Weiterführung dieses Star-Konzepts ist die Produk- tion „Gangs“ mit Jimi Blue und Wilson Gonzalez Ochsenknecht, die im Herbst 009 in den Kinos gestartet wird.

2010 starteten im Kino Mike Marzuks Musicalfilm ROCK IT! und Marc Rothemunds romantische Komödie GROUPIES BLEIBEN NICHT ZUM FRÜHSTÜCK. Mike Marzuks Verfilmung des weltberühmten Enid Blyton Klassikers FÜNF FREUNDE (2012) hatte allein in Deutschland über eine Million Zuschauer, wurde auf renommierten internationalen Festivals ausgezeichnet und war der Beginn des erfolgreichsten deutschen Familienfilm-Franchises seit den WILDEN KERLEN mit mittlerweile vier Filmen, die im Jahresrhythmus erschienen sind und unter anderem in Thailand und Tunesien gedreht wurden. Parallel hat das Produzenten-Duo 2013 das Pferdeabenteuer OSTWIND (Regie: Katja von Garnier) produziert, Überraschungshit des Frühjahrs und Preisträger des Bayerischen Filmpreises und des Deutschen Filmpreises. Auch dieser Erfolg war der Grundstein für eine Fortsetzung, die 2015 die Besuchermillionenhürde sprichwörtlich im Galopp nehmen konnte, OSTWIND 2. 2016 hat SamFilm das Komödien-Genre bedient mit Mike Marzuks High-Concept-Komödie VERRÜCKT NACH FIXI. 2017 erschien OSTWIND 3, der abermals unter der Regie von Katja von Garnier vorwiegend in Spanien gedreht wurde und erneut mehr als 1 Million Zuschauer in die Kinos lockte. 2018 brachte SamFilm unter der Regie von Mike Marzuk einen weiteren Teil der Fünf Freunde Reihe „FÜNF FREUNDE und das Tal der Dinosaurier“ mit erstmals neuer Besetzung in die Kinos.

Bereits 2005 hatten die beiden Produzenten die Firma Alias Entertainment GmbH gegründet mit dem Ziel, die Nebenrechte der hauseigenen Kinoproduktionen selbst zu vermarkten. Zunächst wurden Soundtracks und Hörspiele zu Filmen des „Die wilden Kerle“-Franchises vermarktet. Mit dem vierten Teil der Reihe „Die wilden Kerle“, „DWK4“, hat Alias Entertainment erstmals auch die DVD-Rechte ausgewertet. Bei „DWK5“ schließlich wurden die gesamten Merchandisingrechte inhouse lizensiert, mit einer beachtlichen Palette namhafter Lizenznehmer. Seit 2015 verlegt Alias Entertainment Bücher zu den hauseigenen Filmthemen selbst und hat mit OSTWIND (Vertrieb CBJ) eine Bestseller-Reihe etabliert.

Auch wenn der Schwerpunkt der letzten Jahre auf erfolgreichem Family Entertainment lag, so ist SamFilm grundsätzlich offen für alle Genres. Wichtig ist lediglich, es müssen Projekte sein, an die wir glauben – und die Spaß machen!

SamFilm ist Mitglied der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.