Loading...
Es ist ein Elch entsprungen 2018-07-23T14:01:22+00:00

Project Description

Kinofilm | 2005

Preisgekröntes Weihnachtsmärchen, in dem Abenteuer, Witz, Spaß und ganz große Emotionen im Mittelpunkt stehen: 1,2 Mio. begeisterte Kinobesucher!

Am Abend des dritten Advent geschieht etwas Unglaubliches: Bertil (10), seine Schwester Kiki (13) und Mama Wagner intonieren gerade fröhliche Weihnachtslieder, als plötzlich ein Elch durchs Dach in ihr Wohnzimmer stürzt. „Mein Name ist Mr. Moose“, stellt sich der ungewöhnliche Gast mit amerikanischen Akzent vor. Er erklärt, dass er im Dienste von Santa Claus auf Probeflug unterwegs war, als es ihn bei Irland aus der Kurve gehauen hat. Da er sich beim Absturz am Fuß verletzt hat, bestimmt Mama Wagner, dass Mr. Moose bis auf weiteres in der Garage nächtigen darf.

Bertil hat in Mr. Moose endlich jemanden gefunden, dem er sein Herz ausschütten kann. Seine Eltern haben sich nämlich getrennt, und sein Papa lebt in der nahe gelegenen Stadt. Für die angehende Wissenschaftlerin Kiki ist der neue „Untermieter“ der Wagners ein interessantes Forschungsobjekt. Pannecke, ein grantiger Bauer aus der Nachbarschaft, ist ein passionierter Jäger, dem ausgerechnet ein Elch in seiner Trophäensammlung fehlt. Zudem ist Pannecke auch noch hinter Mama Wagner her, weswegen Bertil mit all seiner Kreativität gefordert ist.

Eines Tages steht zu allem Überfluss auch noch der Weihnachtsmann vor der Tür, um Mr. Moose abzuholen. Gott lob ist gerade Oma zu Besuch. Sie kann die Situation retten. Trotzdem spitzt sich die Lage dramatisch zu, denn Pannecke hat mittlerweile spitz bekommen, dass die Wagners einen Elch beherbergen. Und als der Weihnachtsmann auch noch in der Psychiatrie landet, droht das Weihnachtsfest auszufallen. Die Zeit drängt und es gibt nur eine Lösung: Mr. Moose muss fliegen…

Auszeichnungen:

  • Bayerischer Filmpreis 2005, Kategorie „Bester Familienfilm“
  • Kindermedienpreis „Der weiße Elefant” 2006, Kategorie „Beste darstellerische Leistung“

Fakten:

Kinostart: 3. November 2005
Verleih: Buena Vista International

Crew:

Produktion: SamFilm
Produzenten: Andreas Ulmke-Smeaton, Ewa Karlström
Regie: Ben Verbong
Drehbuch: Andreas Steinhöfel, Andreas Bradler – nach dem gleichnamigen Roman von Andreas Steinhöfel
Musik: Ralf Wengenmayr
Kamera: Jan Fehse
Schnitt: Alexander Dittner
Herstellungsleitung: Karlheinz Ganzer
Szenenbild: Benedikt Herforth
Kostümbild: Mika Braun
Ton: Eckhard Kuchenbecker
Mr. Moose: Chris Creatures Filmeffects, Chris Kunzmann
Character Design Mr. Moose: Sikander Goldau

Darsteller:

Raban Bieling: Bertil Wagner
Mario Adorf: Weihnachtsmann
Armin Rohde: Mr. Moose (Stimme)
Anja Kling: Kirsten Wagner
Sarah Beck: Kiki Wagner
Jürgen Tarrach: Herr Pannecke
Monika Hansen: Großmutter Wagner
Christine Neubauer: Gerlinde
Joachim Bissmeier: Klinikleiter
Gilbert von Sohlern: Klinikpförtner
Arthur Klemt: Stefan Wagner
Werner Rom: Stefans Kollege
Philip Wiegratz: Mobbing-Gang-Anführer
Alexander Liegl: Dachdecker
Max Schmidt: Dachdecker