Loading...
Die Liebe meines Lebens 2018-05-09T10:23:14+00:00

Project Description

Fernsehfilm | 2001

Ein Mann und eine Frau werden kurz vor Weihnachten bei einer Bombenexplosion verschüttet und entdecken in den langen Stunden bis zur Rettung ihre Liebe füreinander.

Weihnachten steht vor der Tür, und das bedeutet für die zweifache Mutter Anna viel Stress. Ihr Mann Martin, ein leidlich erfolgreicher Architekt, verbringt seine Zeit überwiegend am Reißbrett, derweil muss Anna selbstverständlich die beiden halbwüchsigen Kinder Tom und Benjy hüten und nebenbei noch die Weihnachtseinkäufe erledigen muss. Endlich hat Anna das Getümmel im Kaufhaus hinter sich gelassen und kämpft sich, mit Geschenken beladen, zum Parkhaus durch, als die Explosion einer Autobombe das Gebäude zum Einsturz bringt. Mit viel Glück und der Hilfe des Schriftstellers Robert Nicolai, der gemeinsam mit ihr verschüttet wird, überlebt Anna die Katastrophe mit schweren Verletzungen.

Während ihres Aufenthaltes in einer Rehaklinik trifft Anna den charmanten Weltenbummler Robert wieder. Erstmals seit Jahren muss Anna sich nicht um die Kinder kümmern und hat alle Zeit nur für sich alleine. Dabei kommt es zu einer romantischen Begegnung mit Robert, der so vollkommen anders ist als ihr Mann Martin. Gegen ihren Willen verliebt Anna sich in den wohlhabenden Reiseschriftsteller. Robert verzaubert Anna mit lauter originellen Ideen und legt ihr die Welt zu Füßen. Ein Traum wird wahr. Doch als Martin erfährt, dass seine Frau ihn verlassen will, stellt er sie vor die Wahl: Entweder die Familie oder Robert.

Fakten:

Ausstrahlung: 19. September 2001
Fernsehsender: ARD

Crew:

Produktion: SamFilm
Produzenten: Andreas Ulmke-Smeaton, Ewa Karlström
Regie: Niki Stein
Drehbuch: Silke Zertz
Redaktion: Boris Schönfelder
Kamera: Arthur Ahrweiler
Schnitt: Corinna Dietz
Musik: Ulrik Spies, Jacky  Engelken
Mischung: Thilo Krüger
Szenenbild: Isolde Rüter
Casting: Nessie Nesslauer
Produktionsleitung: Kerstin Kroemer
Kostümbild: Anette Schröder
Maske: Wolfgang Böge, Heike Eger

Darsteller: 

Aglaia Szyszkowitz: Anna Lenz
Hannes Jaenicke: Robert Nicolai
Jan Gregor Kremp: Martin Lenz
Elfriede Irral: Tibby
Peter Franke: Arthur
Max Stolletz: Tom
Fabian Meier: Benji
Hans Kremer: Thomas Iserlohn
Nicola Thomas: Karin